Elternweb

Radfahren

Fahrradausflug mit der Familie
Eifelfotoshttp://www.flickr.comCC BY-NC-ND 2.0
Fahrradausflug mit der Familie

Das Fahrrad ist bei vielen Kleinen und Großen sehr beliebt und wird auch unterschiedlich genutzt.

Die einen wollen rasch von A nach B, die anderen wollen damit ins Gelände und wieder andere legen in Form von Radtouren lange Strecken zurück. Vom Freizeitvergnügen bis Extremsport, ob alleine oder mit der ganzen Familie ist für jede/n was dabei.

Das Gleichgewicht, viele Muskelgruppen und die Ausdauer lassen sich durch Radfahren gut trainieren. Die Bewegung an der frischen Luft regt das Herz-Kreislaufsystem an und ist gesund. Radfahren ist im Vergleich zu Laufen für Gelenke schonender, da das Körpergewicht vom Rad getragen wird.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Fahrradtypen, wie beispielsweise Renn-, Touren- oder Sporträder sowie City- oder Mountainbikes. Die einzelnen Komponenten wie Brems-, Antriebssystem, Rahmen ... sind ebenso vielfältig und können sich preislich wesentlich von einander unterschieden. Schon vor dem Kauf sollten Sie sich dazu Gedanken machen. Beachten Sie dass die Größe des Rahmens auch zur Körpergröße passt. Wichtig ist dass das Rad verkehrssicher ist.

Spezielle Fahrradbekleidung und passende Schuhe sind bei längeren Fahrten empfehlenswert.

Wenn Ihr Kind das Radfahren bzw. das Fahren ohne Stützräder erlernt, beugen Handschuhe, Ellbogen- und Knieschützer schlimmen Verletzungen bei Stürzen vor.

Ein Kind muss bis zum vollendeten 12. Lebensjahr einen Helm beim Radfahren tragen - auch wenn es in einem Kindersitz mitgenommen wird (gesetzliche Helmpflicht). Seien Sie Ihrem Kind ein Vorbild und verzichten Sie selbst nicht auf einen entsprechenden Fahrradhelm. Auch ein älteres Kind sollte nicht ohne Helm radeln.

Unter Einhaltung bestimmter Vorschriften ist es gesetzlich erlaubt ein Kind am Fahrrad mitzunehmen. Mehr Informationen zur Mitnahme vom Kind am Fahrrad erhalten Sie unter www.radfahren.wien.at.

Kind und Fahrrad

Will sich ein Kind unter zwölf Jahren im Straßenverkehr bewegen, so muss es von einer Aufsichtsperson (min. 16 Jahre alt) begleitet werden. Für Wiener Kinder ab zehn Jahren gibt es eine Ausnahmegenehmigung, wenn sie eine positive Fahrradprüfung ablegen und dadurch den Fahrradausweis erwerben. Meist werden die Radfahrprüfungen klassenweise von Schulen organisiert. Mehr Informationen erhalten Sie beim ARBÖ unter 050 123 2916 oder unter www.arboe-wien.at.

Ist das Fahrradfahren erst einmal erlernt, macht es Kindern und Erwachsenen großen Spaß.

Viel Information und nützliche Tipps zum Radfahren in Wien beispeilsweise über Sicheres Radfahren, das Wiener Radwegnetz (über 1000 km), Radroutensuche, Servie ... erhalten Sie unter www.radfahren.wien.at.

Spannende Fakten erfahren Ihr Kind und Sie im Kidsweb. Wollen sie beide mehr über die Anfänge des Fahrrads oder über Radrennen erfahren, so lesen Sie in der Kidsweb-KiwiThek nach.

zurück